LMU-Logo

Universitäts-Sternwarte München


Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität

USM-LogoLMU-Siegel
Home
Anfahrt
Mitarbeiter/Gäste
Forschung
Aktuelle Lehrveranstaltungen
Physik-Bachelor plus Astronomie
Bachelorarbeiten
Master of Science
Masterarbeiten
Promotionsstudiengang
Doktorarbeiten
Max-Planck Research School
Talks, Workshops und Kolloquien
Wendelstein Observatorium
Teleskope/Instrumente
Kollaborationen
Geschichte der USM
Freundeskreis
Interna
Stellenangebote
Relevante Links

english version

 

 

 Master of Science (M.Sc.)
  in Astrophysik

 

 

1. Semester

  • Grundlagen der fortgeschrittenen Astrophysik  (9 ECTS)
  • Numerisches oder instrumentelles Praktikum  (9 ECTS)
  • Vorlesung aus dem Bereich der Statistik oder aus dem Bereich der Atomphysik/QM (WS oder SS)  (6 ECTS)
  • Moderne Physik  (6 ECTS)

2. Semester

  • Astrophysikalisches Grundpraktikum  (9 ECTS)
  • Hauptseminar (SS oder WS)  (3 ECTS)
  • Astrophysikalische Spezialvorlesung mit Seminar
    (SS oder WS)
     (6 ECTS)
  • Astrophysikalische Spezialvorlesung mit Seminar  (6 ECTS)
  • Astrophysikalische Spezialvorlesung mit Seminar  (6 ECTS)

3. und 4. Semester


-> Standardisierte Form des Studienverlaufsplans <-

->               Anmeldung zur Masterarbeit                 <-

 

 

 

Grundlegende Qualifikationsvoraussetzungen für den Master of Science in Astrophysik

Grundlegende Voraussetzung für die Aufnahme in den Masterstudiengang ist der berufsqualifizierende Universitätsabschluss in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang der Fachrichtung Physik oder Astrophysik.
Insbesondere gilt als notwendige Zugangsvoraussetzung zum Masterstudiengang der akkreditierte Bachelorabschluss an einer Universität im Fach Physik oder Astrophysik!
Derselbe oder ein inhaltlich vergleichbarer Studiengang darf nicht endgültig nicht bestanden sein.
Ferner wird für die Aufnahme in den Masterstudiengang Astrophysik neben dem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss die erfolgreiche Teilnahme an einem
Eignungsverfahren vorausgesetzt.

Eignungsverfahren

Sinn des Eignungsverfahrens
Der Zweck dieses Verfahrens besteht in der Feststellung, ob neben den mit dem Erwerb des ersten Abschlusses nachgewiesenen Kenntnissen die Eignung für die besonderen qualitativen Anforderungen im Masterstudiengang Astrophysik vorhanden ist.
Diese Anforderungen beinhalten die Vorkenntnisse aus einem Erststudium der Physik oder Astrophysik,
insbesondere in theoretischer Quantenmechanik, theoretischer Elektrodynamik, theoretischer Thermodynamik und Statistik,

Atom- und Molekülphysik, Kern- und Teilchenphysik, sowie mathematisch-analytische Fähigkeiten und die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Bewerbung zum Eignungsverfahren
Der Antrag auf Bewerbung zum Eignungsverfahren ist für das jeweils folgende Wintersemester bis zum 15. Juli und für das jeweils folgende Sommersemester bis zum 15. Februar bei
Betreff: Master in Astrophysik
Universitäts-Sternwarte München
Scheinerstr. 1
81679 München
Deutschland

(bzw. an: AstroMaster@usm.lmu.de  -
in diesem Fall akzeptieren wir insgesamt nur einen PDF-file, dessen Größe auf 1 MB limitiert ist)
einzureichen (Ausschlussfrist).
(Für den Master of Science in Astrophysik ist das elektronische Versenden der Unterlagen hinreichend, jedoch müssen für den Erhalt des offiziellen Bestätigungsschreibens die Orginalunterlagen beim Prüfungsamt vorlgelegt werden!)

Dem Antrag sind folgende Unterlagen in Deutsch oder Englisch beizufügen:

  1. ein tabellarischer Lebenslauf;

  2. soweit bereits vorhanden, eine Kopie des Abschlusszeugnisses aus dem Erststudium sowie das dazugehörige "Transcript of records";

  3. ein maximal 1.000 Wörter umfassender Aufsatz, in dem das Interesse und die Fähigkeiten für ein Studium im Masterstudiengang Astrophysik unter ausführlicher Darstellung der bisherigen Leistungen im Erststudium erläutert werden;

  4. bei Bewerberinnen und Bewerbern, deren Erststudium nicht an einer Universität eines Landes der Europäischen Union absolviert wurde, ein Nachweis über Fachkenntnisse in Form von „Graduate Record Examination (GRE) Scores" in Physik oder Mathematik;

  5. ein ausgefüllter und unterschriebener Fragebogen, der von der Fakultät für Physik herausgegeben wird.

Ergebnisse des Eignungsverfahrens
Das Eignungsverfahren wird nach den genannten Terminen von einer von der Fakultät für Physik bestellten Auswahlkommission vorgenommen, und die Ergebnisse werden im März bzw. August durch schriftliche Bescheide mitgeteilt.

Administrative Links:

Hochschulzugang zur LMU München:
http://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/index.html

Hochschulzugangsberechtigung (Anerkennung):
http://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/hochschulzug_ber/index.html

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung:
http://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/bewerb_einschreib/index.html

Online-Einschreibung:
http://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/bewerb_einschreib/verfahren/online_einschreib/index.html

Immatrikulationstermine (Einschreibungstermine):
http://www.uni-muenchen.de/studium/administratives/termine/immatr_termine/index.html

Prüfungsamt der Fakultät für Physik (Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen):
http://www.physik.uni-muenchen.de/studium/pruefungsamt/index.html

Fakultät für Physik (Einreichung des Antrags auf Bewerbung zum Eignungsverfahren):
http://www.physik.uni-muenchen.de/studium/studiengaenge/master_bewerb/index.html


Kontaktadresse für den M.Sc. in Astrophysik:
Prof. Dr. A.W.A. Pauldrach
E-Mail: AstroMaster@usm.lmu.de

Last updated May 2015 by A.W.A. Pauldrach uh10107@usm.lmu.de